FEUERWEHR.AT - Das Magazin des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Das ÖBFV-Magazin


Oberösterreich  Online seit 11.06.2024, 08:24 Uhr

Unwetter über Oberösterreich Feuerwehren im Einsatz


Die GeoSphere-Austria warnte bereits den ganzen Tag hindurch über in Oberösterreich einlangende Unwetter. Gegen 19:00 Uhr war es soweit – die ersten Alarmierungen erfolgten und die Feuerwehren waren bis in die Nachstunden hinein aktiv.


Vermurungen, Kellerüberflutungen, überschwemmte Gebäude und überflutete Fahrbahnen waren die überwiegenden Einsatzgründe für die oberösterreichischen Feuerwehren.
Die Landeswarnzentrale wurde im Vorfeld des Unwetters personell verstärkt, um die in höherer Anzahl einlangenden Notrufe, gemeinsam mit den benachbarten Partnerleitstellen, abarbeiten zu können. Im Vergleich zu anderen Unwettern bewertet das Landes-Feuerwehrkommando das heutige Szenario jedoch als weniger gravierend. In Summe waren 115 Feuerwehren bei 91 Einsätzen eingesetzt. Mit 1700 Einsatzkräften wurden feuerwehrseitig die Einsätze bewerkstelligt.
Die Unwettereinsätze traten hauptsächlich in den Bezirken Braunau am Inn, Vöcklabruck, Gmunden, Wels-Land und Linz-Land auf. Nach derzeitigen Angaben sind keine Personen verletzt worden.

...