FEUERWEHR.AT - Das Magazin des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Das ÖBFV-Magazin


Niederösterreich  Online seit 03.06.2024, 23:17 Uhr

Starkregen: 79 Unwettereinsätze im Bezirk St. Pölten


Nach heftigen Regenfällen kam es am 03.06.2024 im Bezirk St. Pölten zu mehreren Unwettereinsätzen. Der Starkregen führte zu zahlreichen umgefallenen Bäumen, überschwemmten Straßen und Kellern sowie Verklausungen in den Flüssen und Bächen der Region.


Besonders betroffen waren landwirtschaftliche Flächen, die teils überschwemmt wurden. Geröll und Erde wurde auf die Verkehrsflächen geschwemmt. Der Saubach im Ortsteil Pottenbrunn trat über die Ufer und verursachte erhebliche Schäden. Die Feuerwehren der Region waren seit den frühen Abendstunden im Dauereinsatz, um die Situation unter Kontrolle zu bringen und die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten.
„Die Lage war zunächst sehr angespannt", berichtet Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Georg Schröder: „Unsere Feuerwehrmitglieder haben ihre Kräfte gebündelt, um die überschwemmten Keller leerzupumpen, umgestürzte
Bäume zu beseitigen und die Verklausungen in den Bächen zu lösen."
Dank des unermüdlichen Einsatzes der Feuerwehrleute konnte die Situation mittlerweile unter Kontrolle gebracht
werden. Die Lage hat sich derzeit entspannt, dennoch bleibt die Situation weiterhin unter Beobachtung.
Aktuell befindet sich auch die SPA-Großpumpe der Feuerwehr Statzendorf in Herzogenburg im Einsatz.
Die Bevölkerung wird gebeten, weiterhin vorsichtig zu sein und die Anweisungen der Einsatzkräfte zu befolgen. Die
Aufräumarbeiten werden voraussichtlich noch bis in die späten Nachtstunden dauern.

Text: Christoph Eque, BFKDO-St.Pölten
Fotos: FF-Herzogenburg